Hitzeschlacht beim Freiburg Marathon

Heute stand der Freiburg Marathon an.

Der Mann war für alle Bilder zu schnell!

Für viele der TNB’ler war der Halbmarathon Teil der Vorbereitung auf die anstehende Triathlon-Saison. Bei strahlendem Sonnenschein hat es der Freiurg (Halb-)Marathon mal wieder geschafft, den ersten heißen Tag des Jahres zu erwischen. Das gehört in Freiburg mittlerweile fast schon dazu und stellt die Läuferinnen und Läufer immer wieder vor Probleme, weil sei die Temperaturen so früh im Jahr noch nicht gewohnt sind.
Daher sollten allen Leistungen großer Respekt gezollt werden!

Starten wir mit den Ergebnissen unserer Damen:

Hier konnte Melli in sehr guten 1h32 den ersten Platz in ihrer Altersklasse erreichen! Diana finishte in guten 1h49 und auch Ramona konnte nach Krankheit in der Vorbereitung eine gute Leistung zeigen und kam bereits nach 1h56 in Ziel.

Bei den Männern gingen neben den Halbmarathondebütanten Marco und Sven noch weitere TNB’ler ins Rennen.

Sven konnte als erster der Malterdinger die Zielline überqueren. Mit 1h18 ist sein Halbmarathondebüt durchaus gelungen! Es folgte nur knapp dahinter David, der seine intensive Rad-Vorbereitung mit einer Zeit von 1h22 krönte. Daniel erwischte einen gebrauchten Tag, musste der Hitze Tribut zollen und finishte in 1h28, kurz danach (nach 1h29) kam Martin ins Ziel.
Es folgten Christian, der nach 1h36 die Zielline sah, sowie Marco, der sein Debüt nach 1h45 beendete, Wolfram (1h55) und Stefan (2h06).
Außerdem startete Sarah erfolgreich über die 14km in der Marathonstaffel.

Insgesamt können alle Starter mit ihren Ergebnissen zufrieden sein, denn die äußerden Bedingungen waren nicht einfach, außerdem war der Lauf für alle eine Durchgangsstation auf dem Weg zu den großen Triathlon-Highlights im Sommer!

Stay tuned! 🙂