Liga Finale am Schluchsee

Das Finale der LBS-Triathlon Liga Baden-Württemberg fand auch

Beißen!!!

in diesem Jahr, wie auch in den letzten, im und am Schluchsee statt.

Nach dem sensationellen zweiten Platz im Teamwettkampf war das erste Team in Lauerstellung auf die direkten Aufstiegsplätze. Die Aufstellung schien fix und alle Athleten und Fans blickten zuversichtlich auf den Samstag voraus. Doch es kam, wie es so oft kommt vor dem letzten Wettkampf einer Saison. Nach einer bereits recht langen Wettkampfsaison gibt es oft Ausfälle im Team zu beklagen. So mussten auch wir die ein oder andre Verletzungs- und Krankheitsbedingte Absage in Kauf nehmen. Trotzdem stand das Team in der, den Umständen entsprechend, bestmöglichen Besetzung am Start und war bereit alles zu geben!

Daniel gibt Gas!

So weit zu den Vorzeichen. Kommen wir zum Renntag.

Der Wettkampf am Schluchsee ist für den TNB so etwas wie der „Heimwettkampf“. Trotz einer Stunde Anfahrt zum Wettkampf ist es der kürzeste Anfahrtsweg zu allen Wettkämpfen der Liga-Saison. Und das nutzten unsere Weltklasse-Fans natürlich alle aus und erschienen am Wettkampftag sehr Zahlreich.

Sven auf dem Weg nach vorne!

Also wie heißt es so schön? „Let’s get ready to rumble!!!“. Der Startschuss für Liga drei stand kurz bevor. Das Schwimmen im Schluchsee ist eine besondere Herausforderung, die nur jemand einschätzen kann, der bereits dort geschwommen ist. Durch die spezielle Form und Größe des Sees ist das Schwimmen fast mit Schwimmen im Meer vergleichbar. Viel Wind und Wellengang sorgen für ein sehr unangenehmes Schwimmen.

Stefan kämpft sich ins Ziel.

Nichts desto trotz stellten sich Daniel Ianetta, Stefan Stolpe, Alex Zügel, Roland Krams sowie Sven Bockstatt den Bedingungen. Alex erwischte einen guten Tag im Wasser und kam in Reichweite der Top Ten aus dem See! Sven, der mit einer leichten Erkältung ins Rennen ging musste hier etwas langsamer angehen, kam aber mit Anschluss an die Top 20 aus dem Wasser. Es folgten Stefan, Daniel und Roland.
Auf der Radstrecke hatte Alex schon früh mit Krämpfen zu kämpfen und musste die Radgruppe um Sven so bald ziehen lassen. Dahinter führte Stefan seine Gruppe immer weiter nach vorne. Daniel und Roland fanden keine Gruppe, die mit ihnen mitarbeitete, so arbeiteten sie sich zwar Stück für Stück nach vorne, mussten dabei aber alles „von vorne“ fahren und so sehr viel Energie investieren.

Roland gibt alles

Auf den abschließenden, sehr anspruchsvollen, 10 Laufkilometern (die vermutlich etwas kürzer waren) konnte Sven, angepeitscht von den zahlreichen Fans am Streckenrand, noch in die Top Ten stürmen. Dahinter mussten die weiteren TNB‘ler ihrer Radleistung etwas Tribut zollen. Allerdings gaben alle bis ins Ziel ihr bestes. Ein besonderer Dank geht hierbei an Roland, der in der Not eingesprungen ist und trotz aller Umstände eine klasse Leistung gezeigt hat und das Team mit allem unterstütze was er hat! Danke dafür. Leider reichte es (wenn auch denkbar knapp) jedoch trotzdem nur zu einem zehnten Rang in der Tages-Teamwertung. In der Endtabelle steht das Team hiermit auf Platz 6. Um auf zu steigen müssten zwei Teams auf ihr Aufstiegsrecht verzichten. Das werden wir erst in den nächsten Wochen und Monaten erfahren. Es bleibt also weiter spannend!

Josh zieht durch

Kommen wir zu Team zwei. Durch die bereits angesprochenen Ausfälle ging das Team nur zu dritt an den Start. Mit David Zipf, Joshua Zipse und Florian Görlitz gingen trotzdem die drei besten an den Start! Und sie sollten nicht enttäuschen.

Bereits im Wasser zeigte David, dass das heute ein guter Tag für ihn werden sollte. Gefolgt von Josh und Flo stieg er aus dem Wasser und stellte auf dem Rad gleich seine gute Form unter Beweis. Auch Josh und Flo zeigten dahinter solide Leistungen in der zweiten Disziplin.

Auf den Laufkilometern durch den Schwarzwald zeigte David dann, dass er noch lange nicht zum „alten Eisen“ gehört und kam auf Platz 18 ins Ziel. Das beste Saisonreslutat zum krönenden Finale! Josh und Flo folgten dicht dahinter und so konnte das Team Platz 5 zum Ende herausholen. Auch das das beste Ergebnis der Saison!

 

In der Endabrechnung steht mit Platz 9 ein sehr guter Platz im vorderen Mittelfeld zu Buche, mit dem in der Form nicht wirklich gerechnet werden konnte.

Die Fans warten gespannt auf die Athleten (Part I)

Ein besonderer Tag war es für unseren David! Nach 20 Jahren erfolgreich im Triathlon- und Ligageschehen war der Wettkampf am Schluchsee der letzte Liga-Wettkampf für David. Wir bedanken uns hiermit noch einmal besonders für die vielen guten und noch besseren Leistungen in den letzten zwei Jahrzehnten! Neben vielen tollen Wettkampfresultaten bleiben noch mehr schöne Momente und positive Erlebnisse in Erinnerung. Das soll jetzt nicht wie bei einer Beerdigung klingen, deshalb belassen wir es jetzt einfach bei einem dicken DANKESCHÖN DAVID!!!

Das Stichwort Dankeschön dürf

David attackiert auf dem Rad!

en wir noch ein bisschen weiter ausbauen!

Ein Dankeschön geht natürlich an die Sponsoren, die uns über die gesamte Saison begleitet haben!

Linders Metgerei im Glottertal, sowie Hot Bike für die finanzielle Unterstützung bei Bekleidung und Co.
Das Autohaus Bodemer, sowie die Bustouristik Schnell (beide in Kenzingen) für das zur Verfügung stellen der Fahrzeuge und Hänger für die Wettkampf-Anreise.
ReneRosa für die Unterstützung bei der Teambekleidung und Aktiv3 mit tollen Angeboten für Wettkampf- und Trainingsernährung!

Flo am Kämpfen

Und das letzte (aber nicht weniger wichtige) Dankeschön geht an die treuen Fans, die uns Athleten so Lautstark durch die Saison gebrüllt haben! Ein Dankeschön an die am Schluchsee anwesenden (ich hoffe ich vergesse niemanden): Brigitta, Anja, Sandra, Mira, Lene, Marie, Sarah, Anna, Martin, Sven, Ralf, Andi, Matthias, Pascal, Wolfram, Volker, Markus, Klaus (die Reihenfolge ist Willkürlich!) und alle die daheim oder sonst wo mit uns mit gefiebert haben!

Wir Athleten werden uns jetzt erstmal ein bisschen Erholen und dann geht es auch schon in die letzten organisatorischen Vorbereitungen für den Breisgau Triathlon, hier werden wieder alle Mitglieder des TNB tatkräftig helfen, um den Athleten einen wunderbaren Wettkampf zu ermöglichen.

Die Fans warten gespannt auf die Athleten (Part II)

Wir freuen uns auf euch an der Startlinie! Es sind übrigens noch Plätze frei! Hier geht’s direkt zu Anmeldung!

Wer genauere Ergenisse vom Wochenende (oder auch den vergangenen Liga-Rennen) sehen möchte findet diese HIER.