Liga Rennnen Nummer 3 und weitere sportl. Höchstleistungen

Am Wochenende war mal wieder einiges geboten!

Unsere Liga-Starter gingen in Erbach in den dritten Wettkampf.
Für Team 2 stand ein Teamrennen auf dem Plan. Flo, Leon, Daniel I und Marco starteten also in den Erbacher See, eigentlich war geplant danach zu viert auf s Rad zu  starten und dann mit den starken Radfahrern im Team so richtig Gas zu geben… eigentlich … aber so ein Teamwettkampf ist manchmal nicht so ganz planbar und so ließ Flo schon im Wasser platzen. Es ging also zu dritt auf s Rad, wodurch das Rennen für alle härter wurde. Aber alle zogen auf dem Rad gut durch, angeführt vom stärksten Radfahrer Leon.
Auf der Laufstrecke war das Team dann relativ homogen, durch immer wieder Schieben untereinander wurde alles raus geholt!
Am Ende stand Rang 9 in der Tageswertung zu Buche – sauber!
In der Gesamtwertung reicht es insgesamt für den 12. Rang – also eine gute Mittelfeldplatzierung. Damit geht es am 13.7. am Schluchsee im „kleinen Finale“ weiter.

Für Team 1 ging es noch um einiges mehr. Hier stand ein Einzelrennen über die Olympische Distanz auf dem Programm. Nach den ersten beiden Rennen war die Ausgangssituation, das große Finale ohne Zwischenrunde zu erreichen, denkbar schlecht… gleich 5 Teams hätte man in der Gesamtwertung noch hinter sich lassen müssen.
Aber die Jungs gaben alles! Philipp, Ralf, Daniel K, Simon und Sven gingen ins Rennen. Nach zwei Runden im See stieg Sven in der ersten großen Verfolgergruppe auf sein Rad. Ralf, Daniel und Philipp folgten in der nächsten größeren Gruppe. Simon verpasste diese denkbar knapp und musste auf den ersten Kilometern sehr viel Investieren. Leider scheiterte sein Versuch noch auf die Gruppe auf zu fahren und er musste das gesamte Rennen alleine (bzw Teilweise zu zweit) hinterher fahren.
Philipp machte in der Gruppe viel Druck da sie auf die nächste Gruppe auffahren wollten, doch diese Gruppe (in der Sven mit fuhr) harmonierte weitestgehend gut auf der Radstrecke und so kamen die beiden Gruppen nicht zusammen.

Die ersten 5 Plätze schienen nach dem Radfahren vergeben da die Spitzengruppe einen recht komfortablen Vorsprung hatte, danach wurde es eine Laufentscheidung in den beiden großen Radgruppen um die TNB’ler.

Sven erwischte im abschließenden Lauf einen erstklassigen Tag und wurde am ende starker 6. in der Einzelwertung. Nur unwesentlich langsamer lief Philipp, er wurde am Ende sehr guter 16. Ralf und Daniel folgten auf den Plätzen 36 und 38.  Simon lief nach seiner Solo-Fahrt noch ein solides Rennen zu Ende.

Im Team dann das vorher undenkbare Ergebnis: Platz 4!!
In der Gesamtwertung nach drei Rennen reicht das aufgrund der starken Konkurrenz leider trotzdem „nur“ zu Rang 7 und so geht es nächsten Samstag in Welzheim in der Zwischenrunde um das Ticket für das große Finale!

 

Roland Krams war zeitgleich zu unseren Liga-Startern beim Powerman Duathlon über die Mitteldistanz (10-60-10) in Tramelan in der Schweiz unterwegs. Nach solidem ersten Lauf drehte er in seiner Paradedisziplin auf und fuhr auf dem Rad einige Plätze nach vorne! Durch die hohen Temperaturen wurde der zweite Lauf zur Hitzeschlacht, doch Roland schlug sich sehr gut und finishte am Ende als gesamt 8. Agegrouper und 2. seiner Altersklasse!

Zum Abschluss holten die Fußballer beim Vereinsturnier in Malterdingen noch den „Pott“ bereits zum zweiten Mal in Folge!!

Das Wochenende war also durchgängig erfolgreich! 🙂

Wir melden uns am Samstag wieder von der Zwischenrunde 😀